Rezension: C.J. Daugherty – Secret fire – Die Entfesselten

C.J. Daugherty – Secret fire – Die Entfesselten


Verlag: Oetinger
Seitenanzahl: 448
Format: Gebunden
ISBN: 978-3789133404
Preis: 18,99€
Bestellen könnt ihr es hier

Die Autorin:
C.J. Daugherty, Autorin und Redakteurin, arbeitete zunächst als Gerichtsreporterin, u.a. für die New York Times und die Nachrichtenagentur Reuters. Später veröffentlichte sie Reiseführer, zum Teil zusammen mit ihrem Mann, dem Autor und Filmproduzenten Jack Jewers. Mit großer Leidenschaft schreibt C.J. nun spannende Bücher für junge Erwachsene. Sie lebt und arbeitet in Südengland. Mehr auf ihrer Website www.cjdaugherty.com.

Die Reihe:
1. Secret fire – Die Entflammten
2. Secret fire – Die Entfesselten

Inhalt:
Wenn ein Fluch dein Schicksal ist, vertrau‘ auf die Liebe! Taylor und Sacha haben im St. Wilfred College Zuflucht gefunden. Hier sucht man fieberhaft nach einer Möglichkeit, die furchterregenden Todbringer zu vernichten. Nur noch wenige Tage bleiben bis zu Sachas 18. Geburtstag, dem Tag, an dem er sterben wird, falls die zwei es nicht schaffen, den uralten Fluch zu bezwingen. Ein Wettlauf gegen die Zeit, der von Sacha und Taylor verlangt, sich dem zu stellen, was sie am meisten fürchten, um nicht zu verlieren, was sie am meisten lieben.
Spannung hoch zwei: Action trifft Romantik! Spektakuläres Finale des Mystery-Zweiteilers von der Autorin der Bestseller-Serie “Night School”!

Meine Meinung:

Nachdem mir der erste Teil wirklich gut gefallen hat, habe ich mich sehr auf Teil 2 gefreut und war unglaublich gespannt, wie die Dilogie endet.

Die Geschichte knüpft direkt an Teil eins an und die Autorin verschwendet keine Zeit mit Wiederholungen, was im vorherigen Teil passiert ist. Daher ist es ratsam die Ereignisse noch im Gedächtnis zu haben.

Der Schreibstil ist wieder sehr flüssig zu lesen. Sie schreibt auch wieder sehr bildhaft und in Zusammenarbeit mit Carina Rozenfeld sehr gut zu lesen. Sie schreiben sehr direkt und ohne große Umschweife, womit sie mich direkt packen konnten.

Ich war wieder ab der ersten Seite in der Geschichte gefangen. Die Ereignisse konnten mich wieder total mitreißen und mich ich den Bann ziehen. Das Buch ist voller Spannung und Action und zwischendurch habe ich mir auch immer wieder gedacht, dass es mir fast zu schnell ging. Ich hätte mir gewünscht, dass die Autorin sich ein bisschen mehr Zeit gelassen hätte, denn manche Ereignisse gingen für mich zu schnell. Das sorgte aber auch dafür, dass das Buch super spannend war und man es kaum aus der Hand legen konnte. 

Die Charaktere Sasha und Taylor fand ich wieder großartig. Beide haben ihre Stärken und Schwächen und genau deswegen mochte ich sie so gerne. Taylor ist mir noch ein bisschen mehr ans Herz gewachsen, wobei ich Sasha aber ab der ersten Stunde richtig gerne mochte. Auch die Nebencharakterin Lou mochte ich unglaublich gerne und war sehr froh, dass sie hier noch mehr Raum bekommen hat.

Das Ende des Buches und somit auch der Dilogie hat mir sehr gut gefallen. Es war kein super überraschendes Ende, aber dennoch hat es mir gut gefallen.

 

Fazit:
“Secret fire – Die Entfesselten” von C.J. Daugherty und Carina Rozenfeld hat mir wieder richtig gut gefallen. Das Buch war unglaublich spannend und actionreich, sodass ich mir fast gewünscht hätte, dass die Autorin sich mehr Zeit gelassen hätten. Für Fans des ersten Teils ist der zweite Teil auf jeden Fall ein Muss!

 

2 thoughts on “Rezension: C.J. Daugherty – Secret fire – Die Entfesselten”

  1. Hallo,

    Das ist gut zu wissen, die beiden Bücher stehen nämlich auf meiner Wuli. Ich habe bisher erst zwei Teile der Night School Reihe gelesen, aber finde sie jetzt schon ganz toll. Mir gefällt auch der klare, schnörkellose Stil der Autorin sehr gut. Danke für die schöne Rezension !

    LG Sonja Béland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.