Rezension: Ann-Kathrin Wolf – Sternschuppenschauer

Ann-Kathrin Wolf – Sternschuppenschauer

Autorin: Ann-Kathrin Wolf
Titel: Sternschuppenschauer
Verlag: Carlsen Impress
Seitenanzahl: 300
Format: eBook
Preis: 3,99€
Bestellen könnt ihr es hier

Die Autorin:
Jennifer (Alice) Jager begann ihre schriftstellerische Laufbahn 2014. Nach ihrem Schulabschluss unterrichtete sie Kunst an Volkshochschulen und gab später Privatunterricht in Japan. Heute ist sie wieder in ihrer Heimat, dem Saarland, und widmet sich dem Schreiben, Zeichnen und ihren Tieren. So findet man nicht selten ihren treuen Husky an ihrer Seite oder einen großen, schwarzen Kater auf ihren Schultern. Ihre Devise ist: mit Worten Bilder malen.
Inhalt:
Cassie liebt die Sterne. Aber vor allem liebt sie es mit ihrem Vater in Sternschnuppennächten auf Wunschfang zu gehen. Bis er bei einem Autounfall ums Leben kommt und ihre Welt zusammenbricht. Dass sie daraufhin den Sommer ausgerechnet am Meer bei den Atkins verbringen soll, macht alles nur noch schlimmer. Denn dieser Ort hält zahlreiche schmerzhafte Erinnerungen für sie bereit. Sogar Logan, der süße Sohn der Atkins, ist keine große Hilfe. Mal ist er nett und einfühlsam, dann benimmt er sich wie der letzte Mistkerl. Kann er die Sterne für Cassie wieder erstrahlen lassen?
Meine Meinung:  
Die Märchen Bücher von Ann-Kathrin Wolf haben mir richtig gut gefallen. Deswegen war natürlich auch klar, dass ich ihr neues Buch lesen muss und da ich Lust auf eine Sommergeschichte hatte, kam das Buch wie gerufen.
Das Buch ist allerdings nicht einfach nur ein lockeres Buch, sondern es beinhaltet so viel mehr.
Cassie hat ihren Vater verloren und muss nun mit der damit verbundenen Trauer umgehen können. Sie soll den Sommer bei den Aktins am Meer verbringen. Mit dem Ort verbindet sie viele Erinnerungen und trifft dort auf ihren Kindergartenfreund Logan.
Das Buch dreht sich viel um Trauer und die Phasen, die man durchlebt. Dadurch ist das Buch unheimlich traurig, aber ich fand es auch interessant, das mit Cassie zu durchleben. Das Ganze wirkte nicht künstlich gewollt, sondern sehr authentisch.
Die Charaktere haben mir gut gefallen. Cassie versucht stark zu bleiben, muss sich aber auch eingestehen, dass das nicht immer so einfach ist. Sie hat im Laufe der Geschichte eine tolle Entwicklung durchgemacht.
Logan ist ein Charakter, den ich zwar mochte, der mich aber nicht berührt oder überrascht hat. Bei ihm hätte ich mir etwas mehr Tiefe gewünscht, denn ich glaube schon, dass er sehr interessant ist.
Der Schreibstil von Ann-Kathrin Wolf hat mir wieder gut gefallen. Sie schreibt sehr locker und leicht, sodass man nur so durch das Buch fliegt.
Fazit:
„Sternschnuppenschauer“ ist eine tolle Sommergeschichte, die sich mit dem Thema Trauer beschäftigt. Dadurch ist die Geschichte natürlich auch traurig, aber die Stimmung ist nicht beklemmend, sondern passt super in den Sommer. Auf jeden Fall eine Empfehlung!
Meine Rezensionen erscheinen auch bei AmazonWasliestduLovelybooksGoodreads und Buecher.de

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Rezension abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Rezension: Ann-Kathrin Wolf – Sternschuppenschauer

  1. Hey meine Liebe 🙂
    Wie toll, dass ich dich auch mit dieser Geschichte begeistern konnte! Vielen lieben Dank für die tolle Rezension! Das freut mich total 🙂

    Lg
    Ann-Kathrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.