Rezension: Andreas Dutter – Beauty Hawk. Der Fluch der Sturmprinzessin

Andreas Dutter – Beauty Hawk. Der Fluch der Sturmprinzessin


Verlag: Carlsen Impress
Seitenzahl: 288
Format: Taschenbuch
ISBN:
978-3551300669
Preis: 12,99€
Bestellen könnt ihr es hier

Der Autor:
Andreas Dutter, Jahrgang 1992,schreibt schon seit seiner frühesten Jugend in seiner Heimat Österreich. An der Handelsakademie Wiener Neustadt absolvierte er sein Abitur. Seinen Bachelor in Kultur- und Sozialanthropologie machte er an der Universität Wien. Nebenbei arbeitet er als Texter, Blogger und unterhält mit seinem erfolgreichen Bücher-YouTube-Kanal (BrividoLibro) seine Zuschauer. Weiters ist er Mitglied des BookCircles und hatte bereits einige Auftritte im Fernsehen, Radio und in der Presse. Unter dem Pseudonym Olivia Mikula schreibt er Liebesromane.

Inhalt:
Die 17-jährige Cecilia ist DER aufsteigende Stern am YouTube-Himmel der Beautychannels. Gerade hat sie die unglaubliche Zahl einer halben Million Abonnenten erreicht und wird überall gefeiert, außer in ihrer Schule, wo man sie aus Neid und Misstrauen meidet. Die Abneigung ihr gegenüber geht sogar so weit, dass Cecilia anfängt, dunkle Prophezeiungen zu erhalten. Erst vermutet sie, dass der unheimliche Neue Tristan dahintersteckt. Doch dann wird sie völlig unvorhergesehen vom Schulschwarm Knox auf ein Date eingeladen, der ihr eine Welt eröffnet, die sie alles in einem anderen Licht sehen lässt. Darunter ihre eigene Identität. Aber auch die Absichten von Tristan.

Meine Meinung:

Jetzt wo auch ein Mann bei Impress etwas veröffentlicht, muss ich das natürlich testen, ob auch Männer hier eine Chance haben.

Da ich selber Bloggerin und YouTuberin bin fand ich es großartig, dass Cecilia YouTuberin ist. So war die erste Gemeinsamkeit sofort gefunden und ich konnte mich gut in sie hineinversetzen. Ich fand es total spannend, was noch hinter ihrer Person steckt. Sie macht im Lauf der Geschichte eine unglaubliche Entwicklung durch. Sie wird stärker und kritischer.

Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht von Tristan und von Cecilia. Mit Tristan musste ich erst einmal warm werden, doch als das dann geklappt hat, mochte ich ihn sehr gerne. Er ist sehr mutig und ist klug.

Der Autor bringt sehr viele Vergleiche mit rein, z.B. zu Serien oder Stars, was ich zu Beginn gerne mochte, aber irgendwann war es leider nur noch nervig. Es war einfach viel zu viel. Des Weiteren hatte ich das Gefühl, dass der Autor sehr durch die Geschichte Jagd. Der Schreibstil wirkt sehr gehetzt und ich hätte mit gerne etwas mehr Zeit zum Atmen gewünscht.

Die Spannung in dem Buch war okay, leider nicht mehr und nicht weniger. Ich habe mich nicht gelangweilt, aber unbedingt weiter lesen musste ich es auch nicht.

Fazit:
“Beauty Hawk. Der Fluch der Sturmprinzessin” war für mich ein gutes durchschnittliches Buch. Ich fand es nicht schlecht, aber vom Hocker reißen konnte es mich leider nicht, obwohl die Idee hinter der Geschichte wirklich gut ist.

3

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.