Rezension: Amelie Murmann – Living the dream – Liebe kennt keinen Plan

Amelie Murmann – Living the dream – Liebe kennt keinen Plan

Autorin: Amelie Murmann
Titel: Living the dream – Liebe kennt keinen Plan
Verlag: Impress
Seitenanzahl: 244
Format: Taschenbuch
ISBN: 978-3551300638
Preis: 12,99€
Bestellen könnt ihr es hier
Die Autorin:
Amelie Murmanns Liebe zu Jugendromanen begann mit einem Jungen, der überlebte, und festigte sich endgültig mit einem Mädchen, das in Flammen stand. Um diese Liebe mit der Welt zu teilen, eröffnete sie 2010 ihren eigenen Buchblog und begann kurz darauf mit dem Schreiben. Amelie lebt mit ihrer Familie und ihren über vierhundert Büchern in Moers. Wenn sie nicht gerade liest, schreibt oder bloggt, studiert sie Lehramt an der Universität Essen. Ihr Debütroman »Wanderer. Sand der Zeit« ist bei Impress, einem Imprint des Carlsen Verlags, erschienen.
Inhalt:
**Mein Plan, mein Chaos, mein Leben** Living the Dream – das ist Lillis Schlachtplan, als ihr zu Anfang des neuen Schuljahres aufgeht, dass ihr nur noch ein Jahr bleibt, um alles zu tun, was zu einem ordentlichen Teenagerleben dazugehört: rauschende Partys, jede Menge Drama und natürlich der erste Kuss! Ihre Anfangsmission lautet: Bringe jemanden dazu, sich gezwungenermaßen im Unterricht neben dich zu setzen, und verliebe dich dann in ihn. Eine Herausforderung, findet Lilli, aber machbar! Doch dann gerät sie dabei ausgerechnet an Zachery Martinez, den Draufgänger der Schule. Und als sie ihm auch noch versehentlich Nachsitzen einhandelt, ist er alles andere als begeistert. Gut, dass es noch weitere Missionen auf ihrer Liste gibt. Blöd nur, dass ihr Zach bei diesem Vorhaben immer wieder in die Quere kommt – ganz besonders bei der Mission »Erstes Date«…
Meine Meinung:  
Auch auf dieses Buch bin ich über die Leipziger Buchmesse aufmerksam geworden. Denn dort hat Amelie Murmann ihr Buch vorgestellt und auch hier wusste ich, dass ich es schnell lesen möchte und muss.
Das Cover ist nett gemacht. Es ist nichts besonders, aber passt aber super zur Geschichte.
Ich war von Anfang an in der Geschichte gefangen. Lilli fand ich Anfang an sympatisch. Sie ist eine ehrgeizige Protagonistin, die natürlich und tollpatschig ist. Auch Zachery fand ich toll. Er war sehr geheimnisvoll und undurchschaubar. Dennoch war er mir sympatisch und ich wollte mehr über ihn erfahren.
Besonders gefallen an dem Buch hat mir der Schreibstil. Die Autorin schreibt wirklich klasse, besonders hebt sie sich ab durch ihren Humor. Sie baut sehr lustige Szenen mit ein, über die ich das ein oder andere Mal schmunzeln musste. Der Schreibstil ist sehr locker und lässt sich wirklich gut und schnell lesen.
Wie man es sich schon denken kann, hat das Buch natürlich auch eine Liebesgeschichte. Diese hat mir ebenfalls gut gefallen. Sie ist sehr authentisch und kommt eher schleicht. Ich war mir lange nicht sicher, wo das überhaupt hinführt, wobei das Cover und der Titel schon einiges verraten.
Aber das Buch ist mehr als eine lustige Liebesgeschichte. Die Geschichte bekommt auch sehr viel Tiefgang, womit ich gar nicht gerechnet habe. Dadurch wird das Ganze aber noch abgerundet.
Fazit:
“Living the dream – Liebe kennt keinen Plan” ist die perfekte Sommergeschichte. Sie ist lustig, beinhaltet eine authentische Liebesgeschichte und hat dennoch viel Tiefe. Eine klare Leseempfehlung von mir!
Meine Rezensionen erscheinen auch bei AmazonWasliestduLovelybooksGoodreads und Buecher.de

 

 

  

2 thoughts on “Rezension: Amelie Murmann – Living the dream – Liebe kennt keinen Plan”

  1. Huhu Lena
    Ich habe eben bemerkt, dass ich dir wirklich noch nicht gefolgt bin ….
    "Living the dreams" habe ich mir für meine Ferien auf den Kindle geladen. Ich hoffe, das wird eine schöne Sommergeschichte.
    lg Favola

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.