Rezension: Amelie Murmann – Fangirl auf Umwegen

Amelie Murmann – Fangirl auf Umwegen


Verlag: Carlsen Impress
Seitenzahl: 236
Format: eBook
Preis: 3,99€
Bestellen könnt ihr es hier

Die Autorin:
Amelie Murmanns Liebe zu Jugendromanen begann mit einem Jungen, der überlebte, und festigte sich endgültig mit einem Mädchen, das in Flammen stand. Um diese Liebe mit der Welt zu teilen, eröffnete sie 2010 ihren eigenen Buchblog, und begann kurz darauf mit dem Schreiben. Amelie lebt mit ihrer Familie und ihren über vierhundert Büchern in Moers. Wenn sie nicht gerade liest, vorliest, schreibt oder bloggt, studiert sie Lehramt an der Universität Essen. 2014 veröffentlichte sie ihren ersten Roman bei Carlsen Impress.


Inhalt:
Als sicherlich größter Booknerd auf Erden gehen für die 18-jährige Luna quasi alle Träume auf einmal in Erfüllung, als sie eine Reise zu den Universal Studios in Orlando gewinnt, um die »Wizarding World of Harry Potter« zu besuchen. Dort erwartet sie und die anderen Gewinner die ultimative Challenge zu ihrer Lieblingsbuchwelt und Luna ist mehr als nur bereit, alles daran zu setzen, den ersten Platz zu ergattern. Leider macht ihr dabei ein gewisser Leo immer wieder einen Strich durch die Rechnung und das, obwohl er nicht mal annähernd ihr Fanwissen besitzt. Nach erbitterten Kämpfen um Zauberstäbe und Schulschals platzt Luna schließlich der Kragen – und sie lernt Leo plötzlich von einer ganz anderen Seite kennen…

Meine Meinung:
“Living the dream” mochte ich von der Autorin unfassbar gerne und auch so mag ich sie als Person sehr gerne, weswegen ich natürlich auch ihr neustes Buch lesen musste, in dem es auch noch um Harry Potter geht!

Luna ist der absolute Harry Potter Fan, die im Haus Ravenclaw ist und die aussieht wie Ginny Weasly. Ich fand sie von Anfang an sympathisch, da ich mich mit der Harry Potter Liebe gut mit ihr identifizieren kann. Amelie Murmann hat das unglaublich gut rübergebracht und vor allem so, dass es nicht zu abgedreht wirkte. Ja, Luna ist etwas verrückt, aber auf eine sehr sympathische Art und Weise.

Die Verknüpfungen, die die Autorin hier zu Harry Potter geschnürt hat, sind super. Manchmal treten sie ganz direkt auf, aber manchmal werden sie auch nur nebenbei erwähnt.

Natürlich dreht es sich in dem Buch aber nicht nur um Harry Potter, auch wenn das ein großen Teil ausmacht, sondern es gibt auch noch eine Liebesgeschichte. Ich fand diese sehr süß gestaltet, vor allem da die beiden aus unterschiedlichen Welten kommen, aber diese Welten manchmal egal sind.

Der Schreibstil von Amelie Murmann ist wie gewohnt sehr leicht zu lesen. Sie schreibt mit einer tollen Portion Sarkasmus und Humor, sodass es einfach Spaß macht das Buch zu lesen.

Fazit:
“Fangirl auf Umwegen” ist eine Liebeserklärung an J.K. Rowling. Das Buch ist für Potterheads ein Must Read! Die Geschichte ist voll von der Welt und es gibt eine tolle Liebesgeschichte. Eine klare Leseempfehlung!

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Rezension abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.