Mein Lesemonat Juni 2017

Hallo zusammen!

Ich habe heute meinen Lesemonat für den Juni für euch!

Der Juni war von Klausuren und somit von lernen geprägt, weswegen ich im Juni “nur” 7 Bücher mit 2498 Seiten gelesen habe.

Ich mag die Bücher von Tanja Voosen unglaublich gerne und musste daher selbstverständlich auch ihr aktuelles Kinderbuch Nova und Avon – Mein böser, böser Zwilling lesen und es hat mir wirklich gut gefallen. Meine aktuelle Rezension findet ihr hier.
Ich war unglaublich entspannt auf Die Überfahrt und war dann doch leider etwas enttäuscht von der Geschichte, mehr erfahrt ihr hier.
Natürlich musste ich auch ein Festa Extrem lesen und habe daher Band 4 gelesen, bestehend aus Eine Nacht in der Hölle und Sein Schmerz. Sehr unterschiedliche Geschichten, die ich hier rezensiert habe.

Der Rest des Monats war sehr Festa geprägt, begonnen mit Leichenfresser, ein Buch hinter dem so viel mehr steckt als man denkt. Meine ausführliche Meinung gibt es hier.
Weiter ging es mit Das Grab in mir, nicht so gut wie der Leichenfresser, aber immer noch klasse und Fans für jeden Thrillerfan! Wieso erfährst du hier.
Natürlich musste ich noch einen Wrath James White und wurde hier alles andere als enttäuscht! Was ich so genial am Totenerwecker fand, findest du hier.
Als letztes habe ich dann Grauer Teufel gelesen, ein fantastischer Thriller, wie mir der gefallen hat, kannst du hier nachlesen.

Wie war euer Lesemonat?

2 thoughts on “Mein Lesemonat Juni 2017”

  1. Hallo Lena,
    na da hast du doch trotzdem einiges geschafft. Ich habe in diesem Monat auch den vierten Festa-Extrem-Band gelesen und wie du weißt, mag ich den Verlag einfach total gerne – genau wie du 🙂
    Bei mir war der Juni rekordverdächtig, denn so viel hab ich noch nie in einem Monat gelesen.
    Ich wünsche dir schöne Lesestunden im Juli.
    Liebe Grüße! Melli

  2. Hallo Lena,
    da hast du aber trotz Prüfungen eine Menge geschafft.
    Von Tanja Voosen will ich auch unbedingt mal was lesen, aber vor den Büchern aus den Fester Verlag habe ich ehrlich gesagt etwas Schiss auch wenn ich gerne Thriller lese.

    Liebe Grüße,
    Natascha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.