Blogtour Nevernight – 10 Gründe, warum man Nevernight lesen muss

Hallo zusammen!

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Personen, die sitzen und Text

Heute ist schon der vorletzte Tag der Nevernight Blogtour. Nachdem euch Jule gestern etwas über die Fußnoten erzählt hat, sage ich euch 10 Gründe, warum ihr Nevernight lesen müsst!

1. Die Aufmachung

Fangen wir mal mit etwas oberflächlichem an: der Aufmachung. Das Buch ist ein wahrer Hingucker, was vor allem an dem schönen roten Schnitt liegt:

Wenn man das Buch dann auf klappt, findet man eine super tolle Karte, die nicht nur schön aussieht, sondern auch für das Verständnis der Geschichte wichtig ist:

2. Die Fußnoten

Noch ein Punkt, der sofort beim lesen auffällt und was das Buch besonders macht, sind die Fußnoten. Hier hat Jule euch gestern schon mehr drüber berichtet und für mich sind sie auch ein Grund, warum man das Buch lesen muss. Zu Beginn mag es einem komisch vorkommen, aber es macht das Buch besonders.

3. Der besondere Schreibstil

Der Schreibstil von Jay Kristoff ist besonders. Er schreibt sehr bildhaft und vielleicht für den ein oder anderen auch zu Beginn gewöhnungsbedürftig. Ich mag da aber sehr gerne, weil ich mich jedes Mal freue, wenn ein Autor nicht den 0815 Schreibstil hat. Jay Kristoff schreibt nicht nur bildhaft, sondern auch sehr direkt. Er nennt die Dinge beim Namen.

4. Die Welt

Die ist definitiv ein riesen Grund, warum das Buch lesenswert ist. Durch den bildhaften Schreibstil kommt sie sehr gut rüber und konnte mich total begeistern! Sie ist sehr komplex, aber sehr gut durchdacht. Es schwierig sie selber zu beschreiben, ihr müsst sie einfach lesen und selbst entdecken.

5. Die Charaktere, insbesondere die untypische Protagonistin

Mia ist nicht die typische Protagonistin! Sie hat es faustdick hinter den Ohren! Sie ist keine Heldin, sondern eher eine Antiheldin. Das hebt sie von anderen Charakteren ab und macht sie so lesenswert. Sie hat eine sehr facettenreiche Persönlichkeit, was mir unheimlich gut gefallen hat.
Aber auch die anderen Charaktere der Geschichte sind besonders und konnten mich überraschen.

6. Es ist ein Wälzer

Mit 700 Seiten gehört Nevernight definitiv in die Familie der Wälzer. Aber warum ist Nevernight deswegen lesenswert? Ganz einfach: in manchen Fällen sind Wälzer langatmig, aber das ist hier nicht der Fall! Ich war froh, dass das Buch so dick ist, denn so konnte ich Mia länger auf ihrem Weg begleiten.

7. Der hohe Spannungsbogen

Das Buch startet mit einer kleiner Einführung, aber sobald man richtig in der Welt drin ist, konnte ich das Buch kaum noch aus der Hand legen. Es ist einfach unfassbar spannend und actionreich. Es gibt zahlreiche überraschende Wendungen, die das Buch einfach zu einem Pagetuner machen.

8. Die Atmosphäre

Nicht nur die Welt und die Charakter heben sich von anderen Büchern ab, sondern auch die Atmosphäre, denn diese ist sehr düster und gefährlich. Dies sorgt defintiv auch für eine gute Spannung.

9. Es ist kein Jugendbuch

Wer kein große Fan von Jugendbüchern ist, der ist hier bestens aufgehoben. Denn ein Jugendbuch ist es definitiv nicht. Es ist brutal, blutig und es gibt Sexszenen, die nicht nur total romantisch sind.

10. Teil 2 erscheint schon im Frühjahr 2018

Auf die Fortsetzung muss man also nicht lange warten, also die Ausrede zählt nicht!

Gewinnspiel!

Dank des Fischer Verlags dürfen wir drei Exemplare der Printausgabe von „Nevernight – Die Prüfung“ an drei von euch verlosen!

Was ihr tun müsst um gewinnen zu können ist ganz einfach! Jeder von uns stellt euch zu unserem Blogtourbeitrag eine Frage, die ihr in den Kommentaren beantworten könnt. Keine Sorge, es gibt dabei keine richtigen oder falschen Antworten. Jeder Kommentar landet später im Lostopf und die drei Gewinner werden aus allen Einsendungen ausgelost. Euer Name kann also bis zu 7 Mal im Lostopf landen, wenn ihr auf jeden Blog kommentiert habt. Wobei aber jeder nur maximal ein Buch gewinnen kann.

Meine Frage also heute an euch:

Welche meiner 10 genannten Gründe hat dich am meisten überzeugt, sodass du das Buch gerne gewinnen möchtest?

Ich bin auf eure Antworten gespannt!

Teilnahmebedingungen
Teilnehmen können alle volljährigen Personen oder ab 14 Jahren mit Erlaubnis der Erziehungsberechtigten, die einen Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder Schweiz haben. Um zu gewinnen müssen die jeweiligen Fragen auf den Blogs in den Kommentaren beantwortet werden. Pro beantworteter Frage gibt es ein Los. Die Lose kommen alle in einen Topf, die Gewinner werden per Zufall ausgelost. Die Teilnahme ist vom 23. Oktober 2017 bis einschließlich zum 31. Oktober 2017 möglich. Die Gewinner werden ab dem 01. November 2017 auf den Blogs bekannt gegeben. Keine Barauszahlung. Kein Ersatz bei Verlust auf dem Versandweg.

Die Blogtour!

23.10.  Buchvorstellung bei About Books
24.10.  Die Schattenbegleiter bei Goldblatt
25.10.  Mias Vergangenheit bei Book Walk
26.10.  Der Weltenaufbau bei Papierplanet
27.10.  Die Fußnoten bei Miss Foxy Reads
28.10.  10 Gründe, warum man Nevernight lesen muss bei mir
29.10.  Mias Make-Up Look bei Liberiarium

22 thoughts on “Blogtour Nevernight – 10 Gründe, warum man Nevernight lesen muss”

  1. Hallo liebe Lena,

    Eigentlich sind es ja alle 10 Gründe, die mir das Buch schmackhaft machen.

    Am meisten jedoch ist es Punkt 1, die Aufmachung, die ich echt toll ist. Aber auch der Schreibstil reizt mich sehr.

    Viele liebe Grüße
    Caro (Bücherwanderin)

  2. Guten Morgen!

    Oh, wie soll man da denn auswählen? *lach*
    Ich such mir Bücher oder Geschichten nicht nach einem bestimmten Kriterium aus, gerade die Mischung aus allen macht es, die das Buch besonders und mich neugierig machen.
    Die Fußnoten gehören da jetzt nicht unbedingt dazu, aber alles andere gibt einen wundervollen Rahmen für eine faszinierende Geschichte 🙂
    Dass die Fortsetzung so bald erscheinen wird ist noch ein besonderer Bonus ^^

    Liebste Grüße, Aleshanee

  3. Guten Morgen,
    da fällt mir die Auswahl schwer, ich liebe ja tolle Karten, gut ausgearbeitete Protagonisten sind auch wichtig, aber an erster Stelle steht für mich dann doch der Schreibstil.
    Danke für diese faszinierenden Gründe und einen schönen Samstag.
    Liebe Grüße Jutta

  4. Guten Morgen^^

    Ich bin von allen 10 Gründen fasziniert.
    Das was ich bisher an der Blogtour so von diesem Meisterwerk kennenlernen durfte, hat mich regelrecht verzaubert.Es ist kein 0815 Buch.Wobei ich als ich es das erstemal gesehen hatte , dass es ein Jugendbuch ist.Das Cover hat mich so denken.lassen.Aber esbist ja zum Glück nicht so..

    Es ist toll, wenn die Autoren nicht um den heißen Brei schreiben, sondern direkt.Das hebt sie von den vielen anderen ab , und macht sie Besonders.^^
    Danke dir für deinen tollen Beitrag.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende ^^

    Liebe Grüße Fatma

  5. Langsam komme ich um dieses Buch nicht mehr drumherum.
    Und nun sehe ich bei dir auch noch die Blogtour. Leider habe ich bisher gar nichts davon mitbekommen. Kann aber auch am Stress zur Zeit liegen, kam nicht recht zum Stöbern.

    Mich reizt am meisten der Punkt “Die Welt”.
    Gerade in der gemütlichen Jahreszeit Herbst /Winter mache ich mich einfach zu gern auf in fremde Welten. Und das Buch klingt in der Hinsicht und natürlich auch in vielen anderen für sich 🙂

    Toller Beitrag!

  6. Mich überzeugen am ehesten die schöne Aufmachung und die witzigen Fußnoten. Außerdem mag ich es, wenn Autoren einen sarkastischen/witzigen Unterton in die Bücher einbinden. Ich glaube, das ist hier ebenfalls der Fall 🙂

  7. Hallo,
    ein sehr schöner Beitrag:)
    Die 10 Gründe sind döle gut, aber der Schreibstil und die Welt haben mir es besonders angetan. Denn ich mag einen bildhaften Schreibstil und einen gut durchdachten sowie detailreichen Weltenaufbau.

    Viele liebe Grüße,
    Apathy

  8. Halli hallo

    Wusste ja gar nicht dass du das Buch auch gelesen hast und erst noch bei der Tour mitmachst.
    Irgendwie bekomme ich ja immer wie mehr Lust auf das Buch 😉
    Ein Hinderungsgrund ist bei mir ganz klar die vielen Seiten, da rechne ich ja immer mit Ausschweifungen etwas dass ich so gar nicht leiden kann…
    Deshalb hat mich Punkt 7 die Ohren spitzen lassen 😉 sowie auch Atmosphäre und originelle Charaktere….alles Begründungen die mich überzeugen.

    Liebe Grüsse
    Bea

  9. Huhu:)

    Spannung und Atmosphäre sind definitiv das wichtigste an einem Buch! Ohne sie könnte das Buch noch so tolle Faktoren haben, es wäre nicht dasselbe. Es würde etwas fehlen.

    Liebe Grüße,
    Lydia

  10. Huhu

    Ähm, alle? :p Much spricht optisch natürlich die Aufmachung an und nach dr Blogtour würde ich die Welt, Mia und die Fussnoten gerne entdecken und kennenlernen.

    LG
    Katy

  11. Hallöchen zusammen 🙂
    Ich habe eure tolle Blogtour gerade erst entdeckt und anscheinend keinen Tag zu früh 🙂 Das Buch habe ich schon eine ganze Weile auf dem Schirm und ich schleiche schon sehr lange darum herum. Auf der Frankfurter Buchmesse ist es mir sehr empfohlen worden und jetzt bin ich umso gespannter darauf. Es ist definitiv auf meiner Wunschliste!

    Dein Beitrag war toll! Total informativ, sehr schön gestaltet und eine tolle Präsentation. Ich mag deine Beiträge immer sehr, liebe Lena und deine Gründe hast du zudem auch noch so scön bildlich veranschaulicht 🙂

    Jetzt zu deiner Frage:
    Ehrlich gesagt, haben mich alle deine 10 Gründe überzeugt 😀 Aber wenn ich mich für einen entscheiden soll, dann wäre es die Atmosphäre. Für mich persönlich ist die Atmosphäre in Bücher (neben allen anderen Gründen, die du genannt hast 😀 ), sehr wichtig. Dadurch kann ich mich in die Welt, in die Charaktere und die Geschichte sehr gut hineinversetzen und die richtige Atmosphäre animiert mich auch dazu, weiterzulesen. Dabei ist es mir egal, ob die Atmosphäre düster, brutal, romantisch oder prickelnd ist. Solange es authentisch ist, lasse ich mich gerne überzeugen 🙂

    Vielen Dank für den tollen Beitrag und die schöne Blogotur. Ich werde jetzt gleich mal bei den anderen Tagen stöbern 🙂

    Lg
    Levenya
    http://www.levenyasbuchzeit.blogspot.de

  12. Huhu!

    Ich glaube, dass mich eine Mischung aus all deinen Gründen wirklich am meisten anspricht. Das Gesamtpaket muss ja stimmen und nicht nur ein Aspekt 😉 Bei mir hätte für den Anfang aber wahrscheinlich eine interessante Optik ausgereicht, um mich in der Buchhandlung nach dem Buch greifen zu lassen^^

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal (Blog & Facebook)
    prettytiger(at)web.de

  13. Hey Lena,

    mich hat unter anderem dein neunter Punkt überzeugen können. Ich mag Büchern in denen es auch mal etwas härter zur Sache geht. Und vor Brutalität scheue ich nicht zurück. Aber auch, dass die Fortsetzung bereits im Frühjahr erscheint, finde ich super.

    Liebe Grüße
    Sandra

  14. Definitiv der Schreibstil.
    Ich bin zwar auch ein Cover-Gollum und habe einen sehr ausgeprägten Optik-Fetisch, aber zugegeben, der Sprach-Monk ist dominanter.
    Ich liebe Sprachfertigkeit und wenn ein Autor kreativ damit umgehen kann, dann springt mein Herz Saltos. Jetzt will ich diese Cover-Schönheit noch umso dringender kennenlernen und lesen 🙂
    Liebe Grüße
    Martina

  15. Hallo Lena,

    erstmal Danke für deinen Beitrag und das Gewinnspiel.

    Mich sprechen natürlich alle Gründe an, aber am meisten der hohe Spannungsbogen. Bei vielen Wälzern ist es nicht selbstverständlich, dass die Handlung bzw. die Spannung erhalten bleibt, so dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen kann. Ich bezweifle aber, dass das bei diesem großartigen Buch ein Problem sein wird.

    Liebe Grüße

    Ruzi

    ruzicak25@gmail.com

  16. Huhu Lena,
    vielen Dank für deinen tollen Beitrag.
    Also eigentlich ist für mich jeder dieser Punkte ein Grund das Buch lesen zu wollen 😀
    Aber wenn ich mich entscheiden müsste, waren es vor allem einmal die düstere Atmosphäre und dass es kein Jugendbuch ist.
    Ich habe einfach in letzter Zeit zu viele “harmlose” Fantasybücher gelesen, da kommt mir ein erwachseneres Buch gerade recht 😀

    LG Anna C.
    (caanna92@gmail.com)

  17. Hallo,

    mich hat die ungewöhnliche Hauptfigur überzeugen können, da mir Figuren in Büchern sehr wichtig sind und ich es immer toll finde, wenn diese mich überraschen können 🙂

    LG

  18. Ich liebäugle schon seit Erscheinen mit dem Buch und fand deinen Beitrag noch überzeugender.
    Der Punkt “Es ist ein Wälzer“ spricht mich total an und ist für mich der perfekte Grund, dass Buch zu lesen.
    Ganz liebe Grüße Steffi

Schreibe einen Kommentar zu Manuela Schäller Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.