Blogtour – Ein Teil von uns – Interview mit Kira Gembri über das Schreiben

Hallo zusammen!

Gestern hat die Blogtour bei Buchlabyrinth halt gemacht und sie hat euch was zu den Protagonistin erzählt. Heute ist die Blogtour bei mir und ich habe mit Kira Gembri ein Interview über das Schreiben geführt. Vielen Dank nochmal! 

1. Woher nehmen Sie die Ideen für Ihre Bücher?
Ganz ehrlich, das kann ich überhaupt nicht sagen. Die sind plötzlich da, einfach so, und krallen sich in mir fest.
2. War das Schreiben ein Kindheitstraum?
Meinen ersten Roman wollte ich mit fünf Jahren schreiben, dabei kannte ich noch nicht mal alle Buchstaben. Ein paar Seiten habe ich zwar geschafft, aber die sind mehr oder weniger unleserlich. Zum Glück habe ich inzwischen dazugelernt. Na ja, meine Handschrift ist immer noch nicht so toll, aber das ist ein anderes Thema und „Laptop sei Dank“ auch nicht so wichtig 😉
3. Wie gehen Sie vor, wenn Sie ein Buch schreiben?
Ich recherchiere zuerst intensiv zu den Hintergründen meiner Geschichte. Bei „Ein Teil von uns“ waren das Organtransplantationen und Australien. Dazu habe ich stapelweise Bücher gelesen, persönliche Erfahrungsberichte gesammelt etc. Danach versuche ich, ein ungefähres Handlungsgerüst zu notieren. Und dann freue ich mich schon wahnsinnig darauf, mit dem Schreiben loszulegen!
4. Wie lange brauchen Sie ca. für ein Buch?
Das ist ganz unterschiedlich. Ich habe schon zwei Kurzromane in je einem Monat geschrieben, für umfangreichere Romane brauche ich natürlich länger. Im Moment peile ich etwa drei Monate reine Schreibzeit pro Buch an, danach kommt noch die Überarbeitungsphase.

5. Ist schon ein neues Projekt geplant?
Ja, ich arbeite gerade an einer Art Fortsetzung zu „Wenn du dich traust“, und mehrere andere Ideen sind in der Warteschleife. Meine Kolleginnen sagen immer wieder: „Nach dem Buch ist vor dem Buch!“
6. Was machen Sie bei Schreibblockaden?
Das klingt jetzt ganz „unkünstlerhaft“, aber meistens lenke ich mich mit Hausarbeit ab. Eine besonders ordentliche Wohnung ist also nicht unbedingt ein gutes Zeichen 😉 Aber es hilft, nicht wie besessen auf den leeren Bildschirm zu starren. Wenn meine Gedanken ohne Zwang auf Wanderschaft gehen dürfen, finden sie leichter ans Ziel.
7. Gibt es Autoren, die Sie inspieriert haben?
Auf jeden Fall. Besonders die Bücher, die ich in meiner Jugend verschlungen habe, waren prägend für meinen Lese- und somit auch für meinen Schreibgeschmack. Myron Levoy verehre ich zum Beispiel bis heute sehr und lese seine Bücher immer wieder. Aber auch meine Autoren-Freundinnen sind mir eine Inspiration, zum Beispiel in Bezug auf ihren Ehrgeiz und ihre Hingabe zum Schreiben.
8. Wo schreiben Sie am liebsten?
Auf der Wohnzimmercouch, mit einer Tasse Kaffee neben mir und meinem schlafenden Kater auf dem Schoß.
9. Habee Sie ein Ritual beim schreiben?
Meist lese ich mir noch einmal durch, was ich am Vortag geschafft habe. Dann bin ich wieder richtig im Geschehen „drin“. Und, wie gesagt, Kater & Kaffee gehören unbedingt dazu 🙂
10. Was bedeuten Bücher sind für Sie?
Manchmal Flucht aus dem Alltag, manchmal sind sie auch eher eine Zuflucht: Gerade wenn ich Bücher lese, die ich bereits kenne, fühlt sich das so an, wie nach Hause zu kommen. Deshalb bin ich eine leidenschaftliche Wiederholungstäterin, was meine Lieblingsbücher betrifft.
11. Was bedeutet schreiben für Sie?
Hobby, Arbeit, Begeisterung, Verzweiflung, Entspannung – je nachdem, wie es gerade läuft. Aber auf alle Fälle ist es ein Teil meines Lebens geworden, den ich nie mehr aufgeben will!
Ich hoffe, dass das Interview euch gefallen hat und ihr die Autorin ein bisschen besser kennen lernen konntet. Natürlich gibt es auch etwas zu gewinnen!

Kira hat drei Hörbücher von “Ein Teil von uns”signiert. Um in den Lostopf zu hüpfen beantwortet mir folgende Frage:
Möchtet ihr auch ein Buch schreiben oder ist das überhaupt nichts für euch?
Am Ende der Blogtour bzw. am 25.04.2016 lose ich einen Gewinner aus, welcher dann wiederum in den Arena Lostopf hüpft. Wenn eure Glücksfee dann noch auf eurer Seite ist, gehört eines der Hörbücher euch.
Ich drücke euch die Daumen und bin gespannt, wer auch gerne Autorin werden möchte.
Außerdem wünsche ich euch natürlich auch weiterhin ganz viel Spaß bei unserer Tour. 
Hier eine Übersicht aller teilnehmender Blogs sowie die bisherigen Tourthemen die bereits feststehen. 
07.04.2016: http://magicallyprincess.blogspot.de/2016/04/blogtour-ein-teil-von-uns-kira-gembri.html/    =   kurze Buchvorstellung, Diagnose “Nierenversagen”    
08.04.2016: http://www.sarahs-buecherwelt.de  =  Rezepte Australiens oder Artikel über Australien         
10.04.2016: http://buchlabyrinth.blogspot.de/  =  Die Protagonisten
11.04.2016: Bei mir   =  Interview mit Kira Gembri bzgl. des Schreibens
12.04.2016: http://katja-welt-book.blogspot.de/   =  Organisation “Herzenswünsche e.V.”
      
13.04.2016: www.leser-welt.de  =  Organspende             
14.04.2016: http://www.lilstar.de      
    
15.04.2016: http://buchstabengefluester.blogspot.de/    =  Interview Autorin (Buch)
       
16.04.2016: www.tintenmeer.de   = Australiens Tierwelt        
17.04.2016: http://kumosbuchwolke.blogspot.de/  = Busch/Waldbrände
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Blogtour, Interview, Verlagsvorstellung abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Kommentare zu Blogtour – Ein Teil von uns – Interview mit Kira Gembri über das Schreiben

  1. Jutta.liest sagt:

    Hallo,
    nein, Bücherschreiben ist überhaupt nichts für mich, ich bin passionierte Leserin und bleibe auch lieber auf dieser Seite. Aber danke für die interessanten Fragen bzw. das Interview.

    lg, Jutta

  2. Ich habe früher oft Kurzgeschichten geschrieben und würde irgendwann gerne mal ein richtiges komplettes Buch schreiben.

    Liebe Grüße,
    Daniela

  3. Hallo,

    ich glaube Bücher schreiben wäre nichts für mich. Dazu habe ich einfach nicht das Durchhaltevermögen und bin auch noch viel zu unkreativ.

    Liebe Grüße
    Isabell

  4. Hallo,

    ans Bücher schreiben habe ich bisher noch nicht gedacht. Ich lese lieber 🙂

    LG
    SaBine

  5. Jeannine M. sagt:

    Guten Abend,
    ich finde es schon sehr reizvoll, mal ein Buch zu schreiben. Jedoch ist es schon ein sehr langer Prozess. Daher bin ich mir unsicher, ob ich es wirklich machen würde. Ich muss zu geben ich lese auch eher lieber. 😉
    Liebe Grüße
    Jeannine M.

  6. Tina K. sagt:

    Hallo :),

    schönes Interview!

    "Möchten" ist für mich glaube ich das falsche Wort, denn "mögen" würde ich schon gerne, aber in meinen Kopf flitzen so viele Ideen hin und her, dass ich nach ein paar Seiten schreiben schnell die Lust an einer Idee verliere und bei einer anderen weiterschreibe. Ich überlege mir gerne Geschichten, denke sie mir von vorne bis hinten durch, mache mir Notizen, aber vollständig aufs Papier bringen? Das habe ich leider noch nie geschafft. Vielleicht wird es irgendwann einmal etwas werden. Vielleicht ja. Vielleicht nein. DAS wird nur die Zukunft zeigen!

    Lg. Tiana

  7. Stern44 sagt:

    Hallo ,

    Vielen Dank für den tollen und sehr interessanten Interview.
    Buch schreiben das ist überhaupt nichts für mich weil
    ich lieber lese .

    Liebe Grüße Margareta Gebhardt
    margareta.gebhardt@gmx.de

  8. Anonym sagt:

    Hallo und vielen Dank für diese schöne Blogtour und das interessante Interview! Ich möchte nicht nur gerne schreiben. Ich schreibe bereits an einem Buch und hoffe, dass ich es noch in diesem Jahr vollenden kann. Ich lese auch wahnsinnig viel, aber auch das Schreiben und "Spinnen" eigener Geschichten macht mir sehr viel Spaß.

    Viele liebe Grüße
    Katja

    kavo0003[at]web.de

  9. Nicole Shox sagt:

    Liebe Lena,

    das ist ein tolles Interview. Kira gehört zu meinen Lieblingsautorinnen und ich freue mich, etwas mehr über ihren Arbeitsalltag erfahren zu haben.

    Ich habe bisher ein Manuskript für ein Jugendbuch geschrieben und bin derzeit noch auf Verlagssuche. Ich habe einen Wunschverlag im Auge, der meine Geschichte momentan prüft und hoffe auf eine Zusage 🙂 Das nächste Projekt ist auch in Arbeit.

    Liebe Grüße

    Nicole

  10. Tiffi2000 sagt:

    Hallo,

    ich lese total gerne Bücher, aber selber schreiben möchte ich nicht, da ich dazu weder talentiert noch kreativ genug bin… und auch gar keine Zeit habe 😉

    LG

  11. Franzi sagt:

    Hallo,
    ich bin auch eine richtige Leseratte. Ich habe auch schon selbst daran gedacht, vielleicht kein Buch, aber etwas auch zum Thema Organspende zu schreiben. Da ich leider privat zur Zeit auch mit dem Thema konfrontiert bin. Habe mir zu dem Thema also in letzter Zeit sehr viel durchgelesen, vor allem auf meinetransplantation. Ich könnt mir vorstellen einmal einen Erfahrungsbericht, so wie sie auf diese Seite zu finden ist, zu verfassen. Vielleicht könnte ich damit ja auch anderen Menschen helfen.

    LG Franzi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.