Mittwoch, 9. März 2016

Rezension: Molly McAdams - Taking Chances - Im Herzen bei dir

Hallo alle zusammen!

Molly McAdams - Taking Chances - Im Herzen bei dir






Autor: Molly McAdams
Titel: Taking Chances - Im Herzen bei dir
Verlag: Mira Taschenbuch
Seitenanzahl: 480
Format: Taschenbuch
ISBN: 
978-3956492686
Preis: 9,99€
Bestellen könnt ihr es hier

Die Autorin:

Molly McAdams wuchs in Kalifornien auf. Heute lebt sie mit ihrem Ehemann und ihren vierbeinigen Hausgenossen in Texas. Wenn sie nicht gerade an ihren erfolgreichen New-Adult-Romanen schreibt, kuschelt sie sich am liebsten daheim auf die Couch und schaut Filme. Sie hat eine besondere Schwäche für frittierte saure Gurken (eine Spezialität im Süden der USA!) und weiche Schmusedecken.

Inhalt:
Harper wächst unter dem strengen Regiment ihres Marine-Dads auf. Sie zählt die Tage, bis sie aufs College gehen kann, um endlich die Dinge zu erleben, von denen sie bislang nur gehört hat: Flirten, Daten, Küssen. Gleich auf der ersten Party trifft sie Chase, der all das ist, was ihr Vater hasst: sexy, wild, verwegen. Nur mühsam widersteht Harper seinem Bad-Boy-Charme. Obwohl sie sich kurz darauf in seinen attraktiven Mitbewohner Brandon verliebt, scheint ihr Körper jedes Mal vor Verlangen zu vibrieren, sobald Chase in der Nähe ist. Sie ist überglücklich mit Brandon, aber auch ihre Gefühle für Chase werden immer stärker. Ein unvergessliches Wochenende lang gibt sie der Versuchung nach – und plötzlich ist nichts mehr, wie es war …

Meine Meinung:
Ich lese Bücher aus dem Genre unheimlich gerne, daher habe ich mich direkt auf das Buch beworben, als ich gesehen habe, dass man es über Blogg dein Buch bekommen kann.
Der Einstieg in das Buch fiel mir sehr leicht. Die Autorin hat einen sehr angenehmen Schreibstil. Sie schreibt sehr flüssig und beschreibt Szenen wirklich gut. Außerdem hat sie eine kleine Portion Humor, was das ganze noch lockerer macht. Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht von Harper.
Harper ist die typische Protagonistin für das Genre. Sie ist naiv, eher schüchtern und manchmal auch etwas blind und sieht Dinge nicht, die eigentlich klar sind. Brandon und Chase sind wie Tag und Nacht. Brandon ist der absolute Bad Boy und Chase eher der Traum aller Schwiegermütter. Ein Kontrast, der mir gut gefallen hat, denn so wurde es bestimmt nicht langweilig.
Langweilig wurde es in diesem Buch aber sowieso nicht, da es eine ziemliche Wendung gab. Wie man diese findet, ist wahrscheinlich unterschiedlich. Mir hat sie gut gefallen, da sie für mich überraschend war.
Leider fehlte es dem Buch aber an Tiefe. Das ganze wirkte sehr oberflächlich. Es kam wenig Gefühl auf und bei der Dreiecksgeschichte war es mir eigentlich relativ egal für wen sie sich entscheidet, da die Gefühle von Harper nicht richtig rüber kamen.

Fazit:

„Taking Chances – Im Herzen bei dir“ ist ein gutes Buch, das für mich leider nur durchschnittlich ist. Die Liebesgeschichte und die Spannung in dem Buch haben mir zwar gut gefallen, allerdings blieb die Geschichte für mich zu Oberflächlich. Dennoch kann ich das Buch jedem empfehlen, der gerne das Genre liest!





Meine Rezensionen erscheinen auch bei AmazonWasliestduLovelybooksGoodreads und Buecher.de
 

1 Kommentar:

  1. Hey!
    Witzig, wie unterschiedlich die Empfindungen bei einem solchen Buch sind. Chase der Traum aller Schwiegermütter? In meinen Augen eher der Albtraum ;-) Brandon vielleicht noch der Schwiegermuttertraum, aber auch eher nicht. Beide Bad Boy in meinen Augen. Chase etwas mehr als Brandon.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen

Schön, dass du auf meinem Blog gelandet bist.
Ich würde mich freuen, wenn du einen Kommentar mit deiner Meinung, Empfehlungen oder was dir sonst auf dem Herzen liegt hinterlässt.
Liebe Grüße
Lena